Speckriege - Damengymnastikgruppe - TV 1894 Altenhasslau eV

TV 1894 Altenhasslau e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Speckriege - Damengymnastikgruppe

Berichte > 2019 > Juni 2019
Quelle/Autor:

Christa Kuhl
TV Altenhasslau

08.06.2019

Im Jahre 1966 folgten einige Damen dem Aufruf im ehemaligen Ortsfunk, wonach eine Gymnastik­gruppe ins Leben gerufen werden soll, um den Frauensport zu aktivieren. Die Speckriege – wie sie bis heute humorvoll betitelt wird – war geboren.
 
Bescheidenste Anfänge im Saal der ehemaligen Gastwirtschaft Adrian sind noch heute bei vielen aus den Anfängerjahren im Gedächtnis. Auch wenn der Saal vielleicht erst gekehrt werden musste, tat dies der Gymnastik keinen Abbruch. Diese Zeit wurde erst zur Legende, als im Jahre 1977 der Umzug in die neu errichtete Brentanohalle Am Steines erfolgte. Diese ist bis heute das Domizil für die wöchentlichen Übungsstunden.
 
Der Zuspruch war ungebrochen. Hier war alles vorhanden, was man zum Sporttreiben benötigt. Zertifizierte Übungsleiterinnen bieten in lockerer Atmosphäre ein gelenkschonendes, abwechslungsreiches Sportangebot zur Stärkung der Kondition, das nach einem Warm-up ein breit gefächertes Übungsprogramm bietet.

Die Zeiten des schweißtreibenden Zirkeltrainings gehören der Vergangenheit an.

Rückblickend bleibt festzuhalten, die Speckriege war auch der Anlaufort vieler Neubürgerinnen, sich kennen zu lernen. Man schnupperte herein, traf Gleichgesinnte, fand Spaß an der Gymnastik und war auch bei den Aktivitäten außerhalb der Übungsstunden gerne mit von der Partie.

Speckriege, das heißt auch Spaß haben. Die Zahl der Ausflüge mit Bus und  Bahn waren immer ein Highlight und bleiben unvergessen. Sich bei einem Fest oder einer Jubiläumsfeier in der Heimatge­meinde einzubringen, war eine Ehrensache. Wir waren dabei. In all den Jahren hat die Speckriege vielen Stürmen getrotzt und darf von sich behaupten, ein Aktivposten im TVA zu sein.

Die Übungsstunden finden montags abends von 19.30 – 20.30 Uhr statt.

Dieses Bewegungsangebot für motivierte Frauen wird auch künftig ein fester Bestandteil im TVA sein.
Zurück zum Seiteninhalt