Von Handball bis Drums Alive - TV 1894 Altenhasslau eV

TV 1894 Altenhasslau e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Von Handball bis Drums Alive

Berichte > 2019 > September 2019
Quelle/Autor:

Gelnhäuser
Neue Zeitung

02.09.2019

Große Feier zum 125-jährigen Bestehen des Turnvereins Altenhaßlau
 
Der erste Tag der Feierlichkeiten des Turnvereins Altenhaßlau zum 125-jährigen Bestehen am Samstag war bereits ein voller Erfolg. Während sich die Turner mit einem modernen Programm vorstellten, war in der Brentanohalle beim „Sandhasen-Cup“ und dem Einlagespiel gegen Damen-Oberligist HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden feinster Handball zu sehen, der seit 90 Jahren zur Turnerfamilie gehört.  
Der Turnverein Altenhaßlau bewegt seit 125 Jahre die Menschen aus dem Ort und in der Region. So war es nicht verwunderlich, dass die Feier zum Jubiläum genau dort war, wo sich große Teile des Vereinslebens abspielen. In der Brentanohalle stand am Samstag der „Sandhasen-Cup“ auf dem Programm, bei dem sich vier Damen- und fünf Herren-Teams um den Sieg bewarben. Bei tropischen Temperaturen zeigten die Teams alles, was die Faszination Handball ausmacht. An der Wand im Bereich der Tribünen konnten die zahlreichen Besucher in 90 Jahre Altenhaßlauer Handballgeschichte blicken und die erfolgreichen Damen und starken Recken bewundern. Ein bisschen Oberliga-Flair wehte am Ende des Spieltags mit dem Einlagespiel der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden durch die Brentanohalle.
 
Auf dem Hof der angrenzenden Haselaschule waren Attraktionen für Kinder zu finden. Schminken und die Hüpfburg lockten viele kleine Besucher mit Bewegungsdrang an. Die Turnabteilung hatte zahlreiche Angebote zum Bestaunen und Mitmachen vorbereitet. Topfit-Gymnastik und Step-Aerobic lockte Besucher in die Aula. Die aktive Gruppe von „Drums Alive“ schwang zu Klängen der Filmmusik von „Fluch der Karibik“ die Trommelstöcke und schlug sie im Takt auf Gymnastikbälle.

 Danach war Mitmachen angesagt. Bei den heißen Temperaturen waren alle glücklich, dies unter Anleitung von Trainerin Heike Kayser weitestgehend im Schatten tun zu können. Zum Schluss des Sportprogramms stand aktive Entspannung auf dem Plan. Die weitere Entspannung folgte wenig später im großen Festzelt vor der Halle. Dort versammelten sich viele der Handballer und Turner, um gemeinsam einen schönen Abend zu erleben. Dazu spielte die Band „White Apricot“ auf. So ging der erste Tag des 125. Jubiläums des Turnvereins Altenhaßlau zu Ende.

Zurück zum Seiteninhalt