TVA Damen starten neu durch - TV 1894 Altenhasslau eV

TV 1894 Altenhasslau e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

TVA Damen starten neu durch

Berichte > 2020 > April 2020
Quelle/Autor:

Timo Wild
TV Altenhasslau

17.04.2020

Nadja Raksch und Vanessa Pape übernehmen

Nach dem abrupten Ende der Saison 2019/2020 gibt es nach der Meldung über den neuen Trainer der Herrenmannschaft auch bei den Handball-Damen des TVA Neuigkeiten im Trainerstab.

Nachdem Uwe Sommerfeld im Frühjahr 2019 nach der schweren Verletzung der Spielertrainerin Carmen Floroiu die Mannschaft kommissarisch und mit Saisonbeginn 2019/2020 als Trainer zusammen mit der ehemaligen Jugendnationalspielerin Nadja Raksch als Co-Trainerin übernommen hat, verkündete er zu Jahresbeginn 2020 seinen Rücktritt zum Saisnende aus persönlichen Gründen. Dieses stellte sich durch die Corona-Krise sehr kurzfristig mitten in der Rückrunde ein - und bescherte den Sandhäsinnen den sicheren Klassenerhalt in der Bezirksoberliga. Als neue Trainerin fand sich schnell Nadja Raksch, und gemeinsam mit Uwe Sommerfeld wurde sich auf die Suche nach einer Co-Trainerin bzw. einem Co-Trainer gemacht. Nach einigem Abtasten im näheren und weiteren Umfeld fand sich hier Vanessa Pape. Als Spielerin des Ligakonkurrenten HSG Hanau (Foto) wird sie für den TV Altenhaßlau sowohl an der Seitenlinie als auch als Spielerin eine Verstärkung sein und man darf gespannt sein, wie sich die Mannschaft in der nächsten Saison präsentiert.

Aktuell hat die Saisonvorbereitung absolute Priorität. Das neue Trainerduo Nadja Raksch und Vanessa Pape plant zusammen mit der Betreuerin Kirsten Francisco sportliche und teambildende Trainingseinheiten als auch Traingingsspiele, um mit Fleiß und Spaß bestvorbereitet und konditionell auf dem Punkt in die neue Saison starten zu können. Gerne können sich interessierte Spielerinnen melden, Kontaktdaten findet Ihr unter www.tv- altenhasslau.de. Durch die Pandemie steht jedoch noch vieles „in den Sternen“ - sei es der Zeitpunkt des ersten gemeinsamen Trainings als auch die Bestandsfestigkeiten der vereinbarten Trainingsspiele und auch der Saisonstart 2020/2021 ist laut Verband noch offen. Zur Zeit ist individuelles Konditionstraining sowie gemeinsame Workouts mit einer externen Trainerin über eine APP das Gebot der Stunde – als auch ein regelmäßiges online- Treffen, um ein Schwätzchen zu halten.

Aber alle Spielerinnen und die Trainerinnen sehnen den Moment herbei, den Ball endlich wieder gemeinsam „laufen lassen“ zu können.

Steckbriefe:

Trainerin: Name: Nadja Raksch, Alter: 29 Jahre, Bisherige Vereine: TV Gelnhausen, HSG Mörfelden-Walldorf, TV Bergen-Enkheim, TSG Ober-Eschbach, TV Altenhaßlau (Karriereende 2013), Beruf: Kauffrau im Einzelhandel
Co-Trainerin:  Name: Vanessa Pape Alter: 28 Jahre Bisherige Vereine: SG Bruchköbel, HSG Hanau Beruf: Gymnasiallehrerin für Sport und Biologie,
Betreuerin: Name: Kirsten Francisco, Alter: 45 Jahre, Bisherige Vereine: TSV Klein-Auheim, TS Großauheim Beruf: kfm. Angestellte
 
Zurück zum Seiteninhalt